Papier und Farbe

Papier mit Buntstiften - so fing alles an. Was zunächst mit Kritzeleien im Kindergarten begann, mündete später mit Pinseln und Farbe in schon recht fotorealistische Zeichnungen. Während des Abiturs verdiente ich mir ein paar D-Mark, indem ich Autos von Freunden und Bekannten zeichnete, die ihr Fahrzeug auch in ihren 4 Wänden vor Augen haben wollten und denen ein Foto zu gewöhnlich war.

Noch etwas später kam dann eine Airbrush-Ausrüstung hinzu, die das Betätigungsfeld deutlich erweiterte. Motorhauben, Tankdeckel, Kühlschränke und viele andere Dinge waren nun Malgrund für meine Zeichnungen.

Besonders der Motorsport war damals ein faszinierendes Thema mit immer wieder spannenden Motiven, wie etwa die Autos der alten DTM und natürlich auch die der Formel 1.